KJRFV Zehlendorf e.V. zählt in Deutschland zu den ersten Adressen beim Kinderreitunterricht / „Allianz für Kinder“ unterstützt inklusive Reitreisen des Vereins

KJRFV Zehlendorf e.V. zählt in Deutschland zu den ersten Adressen beim Kinderreitunterricht / „Allianz für Kinder“ unterstützt inklusive Reitreisen des Vereins

30.08.2015 – Gleich über zwei gute Nachrichten konnte sich der Kinder- und Jugend-, Reit- und Fahrverein Zehlendorf e.V. (KJRFV) in diesen Sommerferien freuen. In der aktuellen September-Ausgabe des Reiter-Magazins „Cavallo“ steht Berlins größte Kinderreitschule unter den fünf „Top-Adressen“ in Deutschland, an denen Kinder durch guten Reitunterricht lernen, wie sie richtig mit Pferden umgehen. „Als überwiegend ehrenamtlich geführter, gemeinnütziger Reitverein mit mehr als 400 Kindern und Jugendlichen und Ferienangeboten für externe Kinder ist dies eine Riesenauszeichnung und zugleich großartige Motivation für uns“, betont Karen Hauser, 2. Vorsitzende des KJRFV.
Außerdem fördert in diesem Sommer die „Allianz für Kinder“, eine Stiftung der Allianz Deutschland AG, den KJRFV mit 5.000 Euro. Ende Juni übergab Luise Wiegand, Projektpatin seitens des Versicherungsunternehmens, den symbolischen Scheck an Glinda Spreen, erste Vorsitzende des KJRFV. Die Förderung unterstützt den für sein inklusives Engagement bereits mehrfach ausgezeichneten Kinderreitverein bei der Durchführung der diesjährigen Reitreise für Vereinsmitglieder ins brandenburgische Frankendorf und des Sommercamps im Abenteuerzentrum Grunewald in den letzten zwei Wochen der Berliner Sommerferien im August. „Unsere alljährlichen Sommerreitreisen und Ferienlager sind seit über zwanzig Jahren offen für alle unsere Vereinsmitglieder, ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Deshalb freuen wir uns sehr über diese ganz spezielle Anerkennung“, betont Glinda Spreen. „Wie selbstverständlich Inklusion in diesem gemeinnützigen Reitverein praktiziert wird, ob in den Reitstunden, bei Vereinsveranstaltungen oder eben in den Ferien, hat uns sehr beeindruckt. Deshalb unterstützen wir den KJRFV gerne“, so Luise Wiegand bei ihrem Besuch auf dem Reitgelände in Düppel.
Bild: Glinda Spreen, 1. Vorsitzende des KJRFV-Zehlendorf e. V., und Reitkind Veena mit Pony Anton freuen sich über 5.000 Euro Unterstützung durch die „Allianz für Kinder“. Für die Stiftung der Allianz übergab Luise Wiegand (li.) den symbolischen Scheck zur Förderung der inklusiven Sommerreitreisen für KJRFV-Mitglieder mit und ohne Beeinträchtigung. (Foto: Allianz)
Über die Stiftung „Allianz für Kinder“
Die Allianz Deutschland AG engagiert sich gemeinsam mit ihren Mitarbeitern und Vertretern seit knapp zwanzig Jahren für Kinder und Jugendliche. Im Mittelpunkt stehen junge Menschen, die aufgrund ihrer körperlichen, geistigen, seelischen oder sozialen Entwicklung besonderer Förderung bedürfen. Die Stiftung Allianz für Kinder und Jugendliche unterstütz pro Jahr knapp 200 Projekte. Projektpartner sind gemeinnützige Initiativen und Einrichtungen, die dringend Unterstützung brauchen und selten im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Mitarbeiter und Vertreter der Allianz schlagen die Projekte vor, sammeln Spenden oder helfen selbst tatkräftig mit. Alle zusammen stehen sie für ein gemeinsames Ziel: die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen zu erleichtern und ihren Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen. www.allianz-kinderstiftung.de
Über den KJRFV Zehlendorf e.V.
Der Kinder- und Jugend-, Reit- und Fahrverein Zehlendorf e.V. praktiziert mit seinen rund 400 Vereinsmitgliedern und über 100 Ponys und Pferden das selbstverständliche Miteinander von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung und kooperiert dazu mit verschiedenen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Moderate Mitgliedsbeiträge und die Anbindung an den ÖPNV ermöglichen Kindern und Jugendlichen aus allen sozialen Schichten den Zugang zum Reiten. Auszeichnungen, u.a. 2014 & 2013 Preisträger beim „Zukunftspreis des Berliner Sports“ im Bereich Inklusion; 2012: Gütesiegel „Vorbildlicher Verein“ als erster Verein in Deutschland durch die Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), 2009: 1. Platz „Innovationspreis des Berliner Sports“ für die „Integration von Kindern und Jugendlichen aller sozialen Schichten mit körperlicher und/oder geistiger Behinderung im Reitsport“ und Preisträger des Bündnisses „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ (2008), 2008: Goldener Stern des Sports als 4.-bester Verein Deutschlands.