Alina

Alina (*2014)

Hallo, Ihr alle,

ich bin Alina. Ich bin 7 Jahre alt und lebe jetzt seit fast zwei Jahren in Düppel. Ich kam zusammen mit meiner Freundin Jolka. Wir sind zwei Konikpferde. Wir sehen uns sehr ähnlich, mich erkennt ihr an meiner lustigen Stehmähne.

Ursprünglich kommen wir aus einer echten Wildpferdherde aus dem Wulfener Bruch. Wenn die Herde dort zu groß wird, werden einige Jungpferde verkauft. Wir sind sehr froh, hierhin gekommen zu sein, wieder in einer Herde leben zu dürfen und nicht in einer Box eingesperrt zu sein. Ich finde, unsere Rasse ist etwas ganz Besonderes:

Koniks stammen von Tarpanen ab, eine Wildpferdrasse, die schon ausgestorben ist. Ihr kennt bestimmt Maja, Miria und Mio, die sehen genau so aus wie wir, die gleiche schöne Farbe, Graufalben sind wir, und der schöne Strich, der sich über unseren Rücken zieht, heißt Aalstrich. Wir sehen ein bisschen stämmig aus, sind große Ponys mit dichter Mähne und lebhaften Augen. Man sagt, dass wir willig und genügsam sind. Ich gebe zu, ich bin sehr ruhig und gelassen, daher können später bestimmt auch ängstliche Kinder gut auf mir reiten – aber ich persönlich bin manchmal auch ein kleines bisschen stur – ein typischer Ponydickschädel.

Seitdem wir hier sind wurde uns sehr viel Zeit gelassen, uns einzuleben, denn alles war für uns neu: Wir kannten keine Halfter, wurden noch nie geputzt und waren nie beim Hufschmied geschweige denn beim Tierarzt. Das alles gibt es in der Wildnis nicht. Wir hatten auch noch nicht viel Erfahrungen mit Menschen gemacht, haben also auch noch nie was Schlimmes im Zusammenhang mit Menschen erlebt. Alle, die wir bisher kennengelernt haben, waren sehr freundlich. Also sind wir das auch. Wir vertrauen diesen merkwürdigen Zweibeinern jetzt schon so sehr, dass wir uns sogar trauen, mit ihnen von der Herde wegzugehen, das war erst mal ganz schön gruselig. Für Pferde in der Wildnis kann das sehr gefährlich werden, daher machen wir das gar nicht gern und müssen euch sehr stark Vertrauen und uns auf euch verlassen.

Auf dem Reitplatz sehen wir dann, was die anderen Pferde hier so machen. Das wollen wir unbedingt auch lernen! Wir strengen uns bei der Bodenarbeit schon sehr an und meine Freundin Jolka wird auch schon eingeritten. Ich bin im letzten Jahr noch etwas gewachsen, daher wurde ich noch nicht geritten. Das soll sich dieses Jahr ändern. Ich freue mich schon darauf, auch wenn die Ausbildung zum Schulpony ein langer Weg ist. Wir werden uns weiterhin große Mühe geben und fleißig lernen.
Liebe Grüße und bleibt gesund, wir sehen uns bestimmt irgendwann im Reitunterricht oder auf der Koppel,
Eure Alina