Update: Reiten beim KJRFV im Rahmen der Corona-Verordnung vom 03.11. bis 30.11.20

Update: Reiten beim KJRFV im Rahmen der Corona-Verordnung vom 03.11. bis 30.11.20

 

In der letzten Woche haben sich zu der vom 03.-30.11.20 geltenden Corona-Verordnung zwei neue Sachverhalte ergeben, die ein Reiten unter eingeschränkten Bedingungen im KJRFV wieder weitestgehend für alle ermöglichen:

  • auf Nachfrage bei der Senatskanzlei stellte sich heraus, dass die Ausnahmeregelung vom Vereinssportverbot für Kinder bis EINSCHLIESSLICH 12 Jahren – also bis zum 13. Geburtstag – gilt. Für Kinder bis zu diesem Alter darf Vereinssport in festen Gruppen bis zu 10 Personen im Freien unter Anleitung angeboten werden. Ansonsten darf Sport nur alleine oder mit einer anderen Person kontaktfrei und unter Einhaltung der Abstandsregelungen erfolgen.
  • Der Landesverband Pferdesport Berlin Brandenburg hat mit dem Berliner Senat verhandelt, dass bis zu 4 Pferd-Reiter-Paare auf einem 800 qm großen Reitplatz individuell reiten dürfen. Allerdings OHNE REITUNTERRICHT und nicht in der Gruppe – also ist für diese Altersgruppe kein Abteilungsreiten möglich.

 Was dies für unseren Reitunterricht ab der kommenden Woche – also ab dem 09.11.20 – bedeutet, stellen wir Euch im Einzeln n diesem Newsletter kurz dar. Also lest die Informationen bitte besonders aufmerksam.

Und wir sind auch wieder auf die Mithilfe von Euch Eltern – diesmal bei den G-Gruppen – angewiesen. Wir benötigen bei manchen Reitgruppen Eltern, die die Kinder beim Führen der Pferde zum Reitgrundstück und zurückbegleiten und darauf achten, dass alle eine Warnweste und ein Reitlicht dabeihaben. In der Einteilung (siehe Link unten) könnt ihr entnehmen, wo noch eine Begleitung fehlt.

Vorab möchten wir uns noch ganz herzlich für Euer Verständnis und Eure Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Corona-Verordnung in der letzten Woche bedanken. Bisher hat dies sehr gut geklappt. Damit wir auch weiterhin den Reitbetrieb in den kommenden Wochen fortführen dürfen, müssen wir alle zusammenhalten und die Hygiene-Regeln und das Einhalten der AHA-Formel beachten.

Und wir sind auch wieder auf die Mithilfe von Euch Eltern – diesmal bei den G-Gruppen – angewiesen. Wir benötigen bei manchen Reitgruppen Eltern, die die Kinder beim Führen der Pferde zum Reitgrundstück und zurückbegleiten und darauf achten, dass alle eine Warnweste und ein Reitlicht dabeihaben. In der Einteilung (siehe Link unten) könnt ihr entnehmen, wo noch eine Begleitung fehlt.

Vorab möchten wir uns noch ganz herzlich für Euer Verständnis und Eure Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Corona-Verordnung in der letzten Woche bedanken. Bisher hat dies sehr gut geklappt. Damit wir auch weiterhin den Reitbetrieb in den kommenden Wochen fortführen dürfen, müssen wir alle zusammenhalten und die Hygiene-Regeln und das Einhalten der AHA-Formel beachten.

Konkret: Was bedeutet das nun ab nächster Woche – ab 9.11.2020 – für unseren Reitbetrieb?

1) Kinder im Alter bis einschließlich 12 Jahre:

Diese Reitkinder können wir weiterhin in den gewohnten Gruppen reiten lassen. Die Minizirkel-, Zirkel-, K- und M-Gruppen finden daher wieder wie gewohnt statt und dürfen auch unterrichtet werden.

G-Kinder, die bis 12 Jahre alt sind, können zum Teil in den M-Gruppen im Reitunterricht mitreiten. Bitte daher sowohl bei der M- als auch bei der G-Einteilung (siehe Link unten) nachsehen.

2) Kinder ab 13 Jahre:

Um den Reiter*Innen der M- und G- Gruppen, die älter als 12 Jahre sind, weiterhin das Reiten zu ermöglichen, besteht nur die Möglichkeit, sie unter Aufsicht, ohne Reitunterricht individuell zu viert auf einem Viereck reiten zu lassen. Da Abteilungsreiten nicht gestattet ist, müssen sie „durcheinander“ einzeln für sich reiten. Die ursprünglichen Reitlehrer*innen der G-Gruppen führen die Aufsicht und geben die „Gangart“ und „Richtung“ an. Die ursprünglichen G-Gruppen mit 8 Reiter*innen müssen hierfür in zwei Gruppen (A&B) à 4 Reiter*innen aufgeteilt werden. Jede Teilgruppe reitet eine halbe Stunde.

Die Einteilung inklusive Treffpunkt, Uhrzeit und Pferde-/Ponyeinteilung findet ihr hier.

Bitte immer nochmal KURZ VOR DEM REITTERMIN gucken, falls sich mit der Pferdeeinteilung kurzfristig etwas ändert:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/10qc0806d1Kv8ir_6evYg9UNT39esRV1bkKpVEpG7AMc/edit?usp=sharing

Damit alles auch so klappt wie geplant, benötigen wir die Unterstützung der G-Reiter*innen. Daher lest bitte sehr gut den nachfolgenden Organisationsablauf durch:

  • Die erste G-Teilgruppe muss bitte mind. 30-40 Minuten vor dem Unterricht vor Ort sein, um das Pony fertig zu machen und zum Reitplatz am Königsweg zu bringen (unter Aufsicht der Reitlehrer*innen bzw. Putzbetreuer*innen)
  • Beim Rüberführen bitte maximal zu zweit neben- oder kurz hintereinander gehen, das zweite Paar muss dann in etwas größerem Abstand (ca. 10 Meter) hinterhergehen, sonst wäre es wieder eine Abteilung
  • Der Reiter*innen-Wechsel findet direkt auf dem Reitplatz am Königsweg statt.
  • Die Reiter*innen der letzten Gruppe bringen die Ponys (unter Aufsicht der Reitlehrer*innen bzw. Putzbetreuer*innen) zurück und machen sie ab. Auch hier bitte unbedingt darauf achten, dass eine Gruppenbildung nicht erlaubt ist. Daher bitte maximal zu zweit neben- oder kurz hintereinander gehen, das zweite Paar muss dann in etwas größerem Abstand (ca. 10 Meter) hinterhergehen.
  • Wer nicht kommen kann, muss bitte dringend absagen (im Büro oder bei der Reitlehrerin), sonst fehlt evtl. den nachfolgenden Reiter*innen das Pony.
  • Die Reiter*innen der B- Gruppen prüfen bitte auch, ob ihr Pony schon drüben ist.

Wir bitten um Euer Verständnis, dass dies vielleicht in der Anfangszeit noch nicht ganz reibungslos funktioniert. Wir arbeiten daran, eine App zur Organisationsunterstützung zu nutzen mit der man sich an- bzw. abmelden kann.