Alle Beiträge von Barbara Kunkel

09./10.10.2021: Gelände-Springlehrgang mit Dr. Kajo Busch beim KJRFV

09./10.10.2021: Gelände-Springlehrgang mit Dr. Kajo Busch beim KJRFV

In diesem Herbst findet auf dem Reitgelände des KJRFV Zehlendorf e.V. am Königsweg wieder für Externe (mit eigenem Pferd/Pony) und fortgeschrittene KJRFV-ReiterInnen ein Gelände-Springlehrgang mit Dr. Kajo Busch statt.

Geländeausrüstung für Pferd und Reiter ist Pflicht: Sturzweste, Gamaschen, Springsattel, ggf. Martingal oder Vorderzeug.
Das Tragen einer Sturzweste ist Pflicht.
Kosten: 70 €  mit 2 Trainingseinheiten für Externe (mit eigenem Pony/Pferd), 55 € (Vereinsmitglieder). Eine Anzahlung von 30 € muss mit der Anmeldung geleistet werden, die restliche Summe am ersten Lehrgangstag.

Anmeldungen über die  KJRFV-E-Mail: info@kinderreitschule-berlin.de

betterplace verstärkt jetzt Eure Unterstützung für den KJRFV

betterplace verstärkt jetzt Eure Unterstützung für den KJRFV

Die Spendenplattform betterplace, auf der wir mit einer Projektseite und Unterstützungsbedarf vertreten sind, hat aktuell 2 Spenden-Aktionen, bei der sie Spenden mit 10 bis 50 Prozent verstärkt: jeden 1. Mittwoch des Monats bis zum Jahresende ist Matching Mittwoch, bei neuen Dauerspenden legt betterplace sogar eine noch deutlichere Schippe drauf.

betterplace Matching Mittwoch am 06.10.21 – 10 % on top auf Spenden für den KJRFV

Bis Ende des Jahres wird betterplace an jedem ersten Mittwoch im Monat alle Einzelspenden auf Projekte auf betterplace.org mit 10% verstärken! Gematcht werden alle Einzelspenden, die am 06. Oktober auf unserer Projektseite https://betterplace.org/p71 eingehen. Ausgeschlossen sind Dauerspenden, Spenden auf Spendenaktionen und Spenden über externe Spendenformulare und Partnerseiten. Alle Spenden bis einschließlich 200€ werden mit 10% verstärkt. Bei Spenden über 200 € werden pauschal 20 € gematcht.

betterplace belohnt neue Dauerspenden für den KJRFV mit 50 %

Jede Dauerspende zählt: Schon ein kleiner Betrag, der regelmäßig jeden Monat über betterplace eingeht, ist in diesen Zeiten eine wertvolle Unterstützung für gemeinnützige Organisationen wie den KJRFV.  Weil betterplace dies genau weiß, will die Plattform noch mehr Spender*innen dazu motivieren, nachhaltig zu helfen. Dazu matcht betterplace nun jede neue monatliche Dauerspende auch für unser Projekt einmalig mit 50% (maximal 100 €) beim dritten Einzug. Auf betterplace könnt Ihr uns z.B.  zu den laufenden Kosten für die Versorgung unserer Pferde und Ponys unterstützen.

zur betterplace Projekt-Spendenseite für den KJRFV:  https://betterplace.org/p71

Herzlichen Dank für Eure betterplace-Spenden für den KJRFV und fürs Weiterempfehlen der Aktionen!

Großer Arbeitseinsatz am Samstag, den 11.09.2021 ab 09:00 Uhr auf dem Gelände am Königsweg

Großer Arbeitseinsatz am Samstag, den 11.09.2021 ab 09:00 Uhr auf dem Gelände am Königsweg

Wie jedes Jahr, so muss unsere Reit-Geländestrecke auf unserm großen Reitgrundstück am Königsweg gepflegt werden. Hierfür rufen wir zu einem Arbeitseinsatz auf:
Am Samstag, 11.9.2021, Treffen 9 Uhr auf dem Grundstück am Königsweg

Bitte bringt eure eigenen Arbeitshandschuhe mit. 

Die Sprünge müssen repariert und freigeschnitten, Löcher auf der Wiese gestopft und Müll eingesammelt werden, usw.
Hierfür wird folgendes Equipment benötigt:

  • Kettensäge,
  • Hammer,
  • Akkubohrer,
  • Säge,
  • Sensen,
  • Zangen,
  • Astscheren etc.

Anmeldung im Büro per email: info@kinderreitschule-berlin.de

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Arbeitseinsätze am 03.07. und 04.07.21 auf dem KJRFV-Gelände

Arbeitseinsätze am 03.07. und 04.07.21 auf dem KJRFV-Gelände

An Samstag, den 03.07.21, und Sonntag, 04.07.21 möchten wir gern in jeweils zwei Gruppen arbeiten:
1. Gruppe ab 10 Uhr
2. Gruppe ab 13 Uhr

Folgendes wollen wir gemeinsam erledigen: 

  • Ersetzen eines Zaunteilstücks zum Nachbargrundstück Robert-von Ostertag-Straße 2 (Pferdedorf)
  • Entfernen des Zauns hinter dem neuen Offenstall
  • Einbau/ Umbau eines Tores
  • Demontage eines Dachteils des alten Offenstalls an der Robert-von-Ostertag Straße + Sicherung
  • Freischneiden und Wiederherstellen des Entwässerungsgrabens entlang des Zauns an der Clauertstraße

Hierfür wird folgendes Werkzeug benötigt: 

  • Benzinrasenmäher oder Motorsense,
  • Astschere,
  • Spaten / Schaufel,
  • Vorschlaghammer,
  • Brecheisen,
  • Akkuschrauber + Bits,
  • Schraubenschlüsselset oder Knarrenkasten,
  • Arbeitshandschuhe

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen (und Mitbringen von Werkzeugen); gern per Email: info@kinderreitschule-berlin.de.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Reiten in den Berliner Sommerferien (28.06.-06.08.21)

Ferienbetrieb vom 28.06. bis zum 06.08.2021

Ab dem 28.06. bis zum 06.08.2021 finden ausschließlich unsere Ferienkurse und Abzeichen-Lehrgänge statt. Das bedeutet: Es gibt – außer für die Ferienkurs-Teilnehmer/innen – keine Aufsichtspersonen, weder Putzbetreuung noch Reitlehrerinnen.

Auch das Büro ist nicht regulär besetzt. Per Email (info@kinderreitschule-berlin.de) sind wir gut erreichbar.
D.h. es kommen bitte nur die angemeldeten Kinder zu ihren Kursen auf die Vereinsgelände.

Das Grasen-Gehen mit Ponys ist wegen des derzeit starken Graukresse und Hahnenfuß-Bewuchses, die für Pferde giftig sind, auf dem Grundstück am Königsweg leider nicht möglich.

Unsere wichtigsten Hygieneregeln für ALLE

Unsere wichtigsten Hygieneregeln für ALLE

Stand 08.08.2021

  • Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) die Vereinsgrundstücke nicht betreten und auf jeden Fall zu Hause bleiben.
  • Es gilt überall der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.
  • In geschlossenen Räumen und wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann besteht eine allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes.
  • Die Reitschüler*innen betreten die Grundstücke erst zu ihren eingeteilten Zeiten vollständig ausgerüstet. Bekleidungswechsel und Körperpflege finden auf der Sportanlage nicht statt.
  • Ausleihen von Reithelmen ist nicht möglich. Jede*r muss einen eigenen Helm gemäß EU-Norm EU 1384 und (Reit-) Handschuhe haben und mitbringen.
  • Wenn Pferdeputzzeug vom Verein genutzt wird, muss es anschließend desinfiziert Eigenes Putzzeug kann gern genutzt werden, müsste wegen der knappen Lagermöglichkeiten bitte selbst mitgebracht und wieder mit nach Hause genommen werden.
  • Beim Betreten des Grundstücks ziehen sich die Reitschüler*innen (und evt. Helfer)  Handschuhe an und lassen sie während des gesamten Aufenthaltes bis zum Verlassen des Grundstückes die ganze Zeit an.
  • Die Reitschüler*innen und evtl. Helfer bleiben nur während der eingeteilten Zeiten auf dem Vereinsgrundstück.
  • Die Sattelkammern und Spindräume sind nicht zum Aufenthalt bestimmt und dürfen nur einzeln betreten werden.
  • Auf der Toilette gibt es nur Papierhandtücher. Dort steht auch Desinfektionsmittel.
  • Das Vereinsbüro ist zwar zeitweise besetzt. Bei Fragen darf aber nur Kontakt über das Fenster aufgenommen werden.
  • Zuschauer*innen sind  zugelassen; müssen jedoch, sofern es  keine festen Sitzplätze mit einem Abstand von 1,5 Metern gibt,  weiterhin einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (blaue Maske oder FFP2-Maske) auf der gesamten Sportanlage tragen.

Hier können Sie den Vordruck zum Einwilligen in die Hygieneregeln_8.8.21 ausdrucken:

1. Crowd-Funding-Projekt des KJRFV erfolgreich

1. Crowd-Funding-Projekt des KJRFV erfolgreich

Geschafft: 60 Unterstützer:innen haben uns beim ersten Crowd-Funding-Projekt des KJRFV Zehlendorf bei der Berlin Recycling Crowd erfolgreich über die Ziellinie getragen. Insgesamt 4546 Euro haben wir für die Neugestaltung des  Vereinsgeländes an der Stammbahn  sammeln können. Ein herzliches Dankeschön für diese tolle Unterstützung unseres Projektes „Mehr Platz für Reiten inklusiv statt exklusiv„.

DUSTY stellt sich vor…

Hallo ihr lieben Zweibeiner,

Dusty (*2007)

wie geht’s euch? Inzwischen könnt ihr mich schon wieder eine ganze Weile nicht mehr besuchen und es wird langsam ziemlich langweilig! Um euch und mich ein bisschen abzulenken, erzähle ich euch meine Geschichte.

Im Herbst 2013 bin ich zusammen mit meinen Freunden Furi und dem Kleinen Prinz zum Reitverein gekommen. Schneewittchen (https://kinderreitschule-berlin.de/schneewittchen-stell-sich-vor/) hat euch bereits erzählt, dass wir Pferde in einer Herde leben und eine Rangordnung haben. Aus diesem Grund werden neue Pferde nicht gleich in die große Herde gestellt, sondern können sich langsam eingewöhnen. Vielleicht könnt ihr euch noch an eure Kita-Eingewöhnung erinnern oder habt das bei anderen Kindern miterlebt? So ist das bei uns auch, wir machen immer einen Schritt nach dem anderen.

Am Anfang standen wir also zu dritt in einem Paddock und haben uns mit den anderen Pferden über den Zaun unterhalten. Nach ein paar Tagen waren alle entspannt und haben sich kaum noch für uns neue interessiert. Nun durften Furi, Kleiner Prinz und ich mit ein paar Pferden zusammen auf dem Sandplatz rumtoben. Das war super lustig! Wir konnten rumflitzen und mit den neuen Freunden spielen. In den folgenden Tagen kamen immer mehr Ponys und Pferde dazu und schließlich haben wir uns alle aneinander gewöhnt. Die frechsten und damit die ranghöchsten Pferde kamen als letzte zu uns. Zu diesem Zeitpunkt haben unsere neuen Freunde bereits auf uns aufgepasst und den anderen erklärt, dass wir Zwerge sehr nette Kumpel sind, seitdem ist alles ganz entspannt.

Ach so, weil wir gerade beim Thema sind: Ich bin tatsächlich ziemlich klein, ich habe ein Stockmaß von ca. 95 cm und kann deswegen nur von sehr kleinen Menschen geritten werden. Aus diesem Grund laufe ich nicht nur nachmittags während des regulären Unterrichts mit, sondern auch, wenn die Kita-Kinder kommen. Darauf freue ich mich jede Woche sehr, weil ich sehr ausgiebig geputzt werde. Das genieße ich und bewege mich keinen Millimeter, damit ihr alle Putzzeuge in Ruhe benutzen könnt. Manchmal bin ich frech zu Jaschi, mit dem ich eine der beiden Kita-AGs betreue, und ärgere ihn ein kleines bisschen. Dabei vergesse ich manchmal, dass ich einen Abstand einhalten soll, aber dann erinnert ihr mich daran und ich warte, bis ihr mir sagt, dass ich weiterlaufen soll.

Ansonsten bin ich für jeden Spaß zu haben. Ich lasse mich von euch sogar auf dem großen Reitplatz über Stangen führen und auf dem Weg nach Hause schnappe ich mir nur ungefähr jeden fünften Grashalm. Wenn mich ein Kind führt und einfach stur geradeaus weiterläuft, so als wäre gar nichts, dann komme ich aber sogar bei sehr kleinen Zweibeinern ganz lieb mit. Ich finde es nämlich sehr beeindruckend, was diese kleinen Menschen schon alles können, wenn sie von Anfang an bei uns Ponys sein dürfen!

Ich hoffe sehr, dass wir uns bald sehen und ihr mich wieder putzt! Im Frühling werde ich nämlich mein Winterfell verlieren und das juckt dann ganz fürchterlich! Aber noch benötige ich es bei dem ungemütlichen Wetter. Es schützt mich gegen Regen und Kälte.
Jetzt gehe ich ein Häppchen Heu fressen, sonst haben die anderen Ponys alles verputzt!

Bis bald, Euer Dusty